Wir freuen uns, dass wir seit Sonntag, dem 17. Mai 2020 in der FeG Rastatt wieder Gottesdienst feiern können.


Diese Gottesdienste sind anders als wir sie bisher kennen – aber ganz klar:
Gott steht im Mittelpunkt und aus Liebe zu IHM und unseren Mitmenschen tragen wir Maßnahmen mit, die nachvollziehbar dem Schutz unserer Nächsten dienen.
 
1. TEILNAHME AM GOTTESDIENST DER FEG RASTATT UND EINGANGSKONTROLLE
 
■ Die Zahl der Plätze pro Gottesdienst ist, abhängig von der jeweiligen Raumgröße, begrenzt. Deswegen können in unserem üblichen Gottesdienstraum nur bis zu 30 Besucher Platz finden.
■ Der Einlass wird geregelt. Es ist ein System bei der Bestuhlung zu beachten, bei dem der Mindestabstand von 1,5 Meter zum Sitznachbarn eingehalten wird. Familien oder Hausgemeinschaften können beieinandersitzen.
■ Besucherinnen und Besuchern, die an Atemwegsinfekten erkrankt sind, wird die Teilnahme nicht gestattet. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet) oder auf Hausandachten auszuweichen. Besucher, die zur Risikogruppe gehören, bekommen spezielle Plätze (Randbereich am Fenster und mit größerem Abstand zu anderen).
■ Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.
■ Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe sind im und vor dem Gemeindesaal zu vermeiden
■ Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske wird empfohlen. (Empfehlung im Land Baden-Württemberg).
■ Eine Teilnahmeliste wird geführt. Die Listen dienen ausschließlich dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können. Aus Datenschutzgründen werden diese sicher verwahrt und nach adäquater Zeit vernichtet.
 
2. KINDERGOTTESDIENST

■ WICHTIG: So lange Kindergärten, Kitas und Schulen nicht vollständig geöffnet sind, kann auch kein Kindergottesdienst vor Ort stattfinden. Die Teilnahme am Gottesdienst der Erwachsenen ist unter Beachtung der oben genannten Regeln möglich.